AET FUNKAUSRÜSTUNG GMBH & CO.KG

Alarmierung und Krisenmanagement

Alarmierung und Krisenmanagement (3)

Freitag, 24 Mai 2019 07:03

Alarmruf112 - Das Alarmportal

Written by

Alarmruf112 ist ein Alarm-Portal zur Alarmierung und Benachrichtigung von einzelnen Personen und Personengruppen. Neben der Alarmierung von Einsatzkräften wird dieses System auch im Bereich des Krisenmanagements in Betrieben und öffentlichen Einrichtungen eingesetzt. Die Alarmierung und Benachrichtigung der Personen erfolgt über SMS, Sprachanruf, Alarmruf112 App, E-Mail oder Fax.

 

 Alarmierungsarten

Automatische und manuelle Alarmierung der Teilnehmer per SMS, Alarmruf112 App, Sprachanruf, E-Mail oder Fax.

 

Auto. Auslösung

Alarme können automatisiert über eine Funk-, Fax- oder SMS-Auswertung, sowie durch Anbindung externer Geräte per Kontakt, ausgelöst werden.

 

  Man. Auslösung

Alarme können manuell über die alarmruf112 Web-Oberfläche, die Alarmruf112 App, durch externe Taster & Schalter oder per Fernschaltung via SMS und Anruf ausgelöst werden.

  

 Visualisierung

Alarmmonitor Anzeige zur Einsatz-Visualisierung inkl. Visualisierung von Rückmeldungen der Kräfte, Kartenansicht mit Route zur Einsatzstelle, Infoboard und vieles mehr...

 

 Rückmeldung

Personen können ihr Feedback zur Alarmierung abgeben. Alle Rückmeldungen der Teilnehmer können gesammelt an eine beliebige Gruppe gesendet oder ausführlich auf einem Alarm-Monitor dargestellt werden.

 

 Einfache Verwaltung

Durch die moderne Server-Struktur erfolgt die gesamte Administration ortsunabhängig über einen Online-Zugang zum Alarmuf System. Eine zusätzliche Hard- oder Software ist nicht erforderlich.

 

 Übersicht & Statistik

Alle Auslösungen werden in Alarmruf112 dokumentiert. Über die Verbrauchsanzeige kann der aktuelle Verbrauch an SMS, Anrufen, etc., sowie die dadurch entstandenen Kosten eingesehen werden.

 

 Account Struktur

Unter einem Alarmruf112 Basis-Account können beliebig viele Unter-Accounts angelegt werden. Mehrere Einsatzorganisationen können dadurch ein gemeinsames System betreiben - zum Beispiel bei Gemeinden mit mehreren Ortswehren. Für Unternehmen, Behörden und öffentliche Einrichtungen besteht somit die Möglichkeit ihren Alarmruf112 Account in mehrere Abteilungen oder Betriebsbereiche zu gliedern. Jedem Account können eigene Administratoren mit unterschiedlichen Berechtigungen zugewiesen werden. Die Verwaltung wird entweder zentral oder eigenständig je Unter-Account durchgeführt.

 

ANWENDUNGSBEREICHE:

  • Einsatzorganisiationen
  • Hilfsorganisationen
  • Öffentliche Einrichungen
  • Firmen und Behörden
Freitag, 31 August 2018 00:19

GSM Alarm-Box AL2001BOS

Written by

GSM Alarmboxen versenden nach automatischer oder manueller Alarmauslösung eine beleibige Textmeldung an eine Reihe von Personen und Personengruppen. Die Meldungen werden dabei per SMS über das GSM Netz versendet. Zur besseren Warnehmung können zusätzlich zur SMS Anrufe versendet werden. Die AL2001BOS Alarm-Box ist in verschiedenen Ausführungen erhältlich. Für den Betrieb ist keine Software und kein Internet erforderlich. Meldungen werden direkt über die integrierte SIM Karte versendet, entweder direkt an die Teilnehmer oder über Anbindung an das Alarm-Portal Alarmruf112.


✓ Optionales Funkmodul
Integriertes analoges oder digitales Funkmodul mit bis zu 64 Schleifen / RIC. Bei der digitaler Ausführung können Alarm-Texte der Leitstelle 1:1 übernommen werden.


✓ Folientastatur
Über die Folientastatur der Alarm-Box können einzelne Gruppen manuell ausgelöst werden. Jeder Taste kann ein eigener Meldetext zugeteilt werden.


✓ Menüauswahl
Über die integrierte Menü-Auswahl der AL2001BOS GSM Alarm-Box können 99 Alarmgruppen manuell ausgelöst werden.


✓ Notstromversorgung
Dank der integrierten USV8 Notstromversorgung bleibt die Alarm-Box auch bei Stromausfall bis zu 8 Stunden in Betrieb. Bei Stromausfall wird automatisch eine Stromausfallsmeldung versendet.


✓ Ein- und Ausgangskontakte
Die AL10SL Alarm-Box verfügt über Ein- & Ausgangskontakte zur Anbindung von Sensoren, externen Tastern oder zum Beispiel der Haussteuerung.


Einfache Programmierung
Sämtliche Einstellungen werden über die mitgelieferte Windows Programmiersoftware erstellt und anschließend per USB Schnittstelle auf die Alarm-Box übertragen.


✓ Einfache Inbetriebnahme
Die GSM Alarm-Box wird über ein 230 Volt Stecker-Netzteil an das Stromnetz angeschlossen und betrieben. Für den Betrieb der Box ist eine handelsübliche SIM-Karte erforderlich.


✓ Leitstellenausführung
Die AL2001BOS GSM Alarm-Box ist optional mit einer abgesetzten Bedienstelle erhältlich, geeignet für den Tischeinbau.


✓ Erweiterbares Funkmodul
Die AL2001BOS GSM Alarm-Box ist je nach Ausführung mit 8, 32 oder 64 Funkschleifen analog oder digital verfügbar. Das integrierte Funkmodul kann nachträglich erweitert werden. Die AL2001BOS wächst so mit Ihrer Organisation mit.

 

 

Erhältliche Ausführungen

  • AL2001BOS: Ohne Funkmodul (Auslösung über Kontakt oder Tastatur)

  • AL2001BOS Set-A: Mit Funkmodul ANALOG oder POCSAG bis 8 Schleifen / RIC

  • AL2001BOS Set-B: Mit Funkmodul ANALOG oder POCSAG bis 32 Schleifen / RIC

  • AL2001BOS Set-C: Mit Funkmodul ANALOG oder POCSAG bis 64 Schleifen / RIC

 

 

Funktionsbeschreibung

Bei Ausführung mit integriertem Funkmodul wertet die Alarm-Box die Funkalarmierung, je nach Ausführung analog oder digital, aus und alarmiert die hinterlegten Alarmgruppen per SMS oder Anruf. Alle Rufnummern und Meldetexte werden über die mitgelieferte Windows-Software erstellt und mittels USB Programmierkabel auf die Alarm-Box übertragen. Bei digitaler Ausführung kann der Alarm-Text der Leitstelle 1:1 übernommen werden. Neben der automatischen Auslösung über das integrierte Funkmodul verfügt die Alarm-Box über eine Folientastatur mit 9 belegbaren Tasten. Einzelne Alarm-Gruppen können so manuell per Tastendruck ausgelöst werden. Ebenfalls ist eine Menütastatur mit Auslösemöglichkeit von bis zu weiteren 99 Gruppen integriert. Dank der Notstromversorgung bleibt die Alarm-Box auch bei Stromausfall bis zu 8 Stunden in Notstrombetrieb. Bei Stromausfall wird automatisch eine Meldung an eine beliebige Gruppe versendet. Diverse Ein- & Ausgangskontakte ermöglichen eine Anbindung von Sensoren, externen Tastern, oder der Haussteuerung. Licht- Tor- oder Türsteuerungen können über die Ausgangskontakte realisiert werden. Die Alarm-Box wird über das mitgelieferte 230V Stecker-Netzteil mit Strom versorgt und ist sofort betriebsbereit. Für den Betrieb der Box ist eine SIM-Karte erforderlich. Optional ist die AL2001BOS Alarm-Box mit einer abgesetzten Bedienstelle erhältlich.

Freitag, 31 August 2018 00:17

GSM Alarm-Box AL10SL

Written by

GSM Alarmboxen versenden nach automatischer oder manueller Alarmauslösung eine beleibige Textmeldung an eine Reihe von Personen und Personengruppen. Die Meldungen werden dabei per SMS über das GSM Netz versendet. Zur besseren Warnehmung können zusätzlich zur SMS Anrufe versendet werden. Die AL10SL Alarm-Box ist in verschiedenen Ausführungen erhältlich. Für den Betrieb ist keine Software und kein Internet erforderlich. Meldungen werden direkt über die integrierte SIM Karte versendet, entweder direkt an die Teilnehmer oder über Anbindung an das Alarm-Portal Alarmruf112.


✓ Optionales Funkmodul
Integriertes analoges oder digitales Funkmodul mit bis zu 8 Schleifen / RIC. Bei der digitaler Ausführung können Alarm-Texte der Leitstelle 1:1 übernommen werden.


✓ Folientastatur
Über die Folientastatur der Alarm-Box können einzelne Gruppen manuell ausgelöst werden. Jeder Taste kann ein eigener Meldetext zugeteilt werden.


✓ Notstromversorgung
Dank der integrierten USV8 Notstromversorgung bleibt die Alarm-Box auch bei Stromausfall bis zu 8 Stunden in Betrieb. Bei Stromausfall wird automatisch eine Stromausfallsmeldung versendet.


✓ Ein- und Ausgangskontakte
Die AL10SL Alarm-Box verfügt über Ein- & Ausgangskontakte zur Anbindung von Sensoren, externen Tastern oder zum Beispiel der Haussteuerung.


✓ Einfache Programmierung
Sämtliche Einstellungen werden über die mitgelieferte Windows Programmiersoftware erstellt und anschließend per USB Schnittstelle auf die Alarm-Box übertragen.


Einfache Inbetriebnahme
Die GSM Alarm-Box wird über ein 230 Volt Stecker-Netzteil an das Stromnetz angeschlossen und betrieben. Für den Betrieb der Box ist eine handelsübliche SIM-Karte erforderlich.

 

Erhältliche Ausführungen

  • AL10SL-F: Ohne Funkmodul (Auslösung über Kontakt oder Tastatur)

  • AL10SL Set A: Mit Funkmodul ANALOG oder POCSAG bis 4 Schleifen / RIC

  • AL10SL Set B: Mit Funkmodul ANALOG oder POCSAG bis 8 Schleifen / RIC

 

 

Funktionsbeschreibung

Bei Ausführungen mit integriertem Funkmodul wertet die Alarm-Box die Funkalarmierung, je nach Ausführung analog oder digital, aus und alarmiert die hinterlegten Alarmgruppen per SMS oder Anruf. Alle Rufnummern und Meldetexte werden über die mitgelieferte Windows-Software erstellt und mittels USB Programmierkabel auf die Alarm-Box übertragen. Bei digitaler Ausführung kann der Alarm-Text der Leitstelle 1:1 übernommen werden. Neben der automatischen Auslösung über das Funkmodul verfügt das Gerät über eine Folientastatur mit bis zu 8 Tasten. Einzelne Gruppen können dadurch manuell per Tastendruck ausgelöst werden. Dank der Notstromversorgung bleibt das Gerät auch bei Stromausfall bis zu 8 Stunden in Notstrombetrieb. Bei Stromausfall wird automatisch eine Ausfallsmeldung an eine beliebige Gruppe versendet. Diverse Ein- & Ausgangskontakte ermöglichen eine Anbindung von Sensoren, externen Tastern, oder der Haussteuerung. Licht- Tor- oder Türsteuerungen können über die Ausgangskontakte realisiert werden. Die Alarm-Box wird über das mitgelieferte 230V Stecker-Netzteil mit Strom versorgt und ist sofort betriebsbereit. Für den Betrieb der Box ist eine SIM-Karte erforderlich.